Schön, dass Sie da sind. Oder Moin, Moin, wie man bei uns in Hamburg sagt.

Ich bin Antje Rach, Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin, Trainerin und Systemischer Coach. Seit 2013 arbeite ich freiberuflich für die Wissenschaft, Unternehmen sowie Privatpersonen.

Mein Herz schlägt für die Themen Diversity, Kommunikation und Vereinbarkeit von Familie & Beruf. Und zwar aus der Praxis für die Praxis: als berufstätige Mutter kenne ich die Herausforderungen rund um Work-Life-Balance und Karriereplanung selbst.

Bevor ich mich dem Training und Coaching widmete, war ich in der Marketingkommunikation bei der Lufthansa in Moskau und schließlich neun Jahre bei der ZEIT tätig. Dort arbeitete ich in vielen Projekten mit Universitäten zusammen. Neben einer persönlichen Affinität für den Wissenschaftsbetrieb bringe ich daher eine Kenntnis der Strukturen und des „Geistes“ der Branche mit.

Das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt…

Dies ist ein Satz, den ich von meinen Workshopteilnehmer*innen und Coachees in Hochschulen, Unternehmen oder von jungen Eltern in meiner Praxis oft höre.

Ich glaube daran, dass einschneidende Ereignisse, Umbrüche, ja auch Hürden ein großes Geschenk sind. Oft gerade dann, wenn sie nicht in der schönsten Verpackung daher kommen, sondern begleitet sind von Unsicherheiten und Herausforderungen.

Sie geben uns die Gelegenheit (und manchmal zwingen sie uns auch dazu) inne zu halten, zu prüfen, ob unser Weg noch der richtige ist. Uns weiter zu entwickeln, zu lernen. Und gegebenenfalls die Richtung zu ändern oder eben mit noch festerer Überzeugung voranzugehen.

In Veränderungs- oder Wachstumsprozessen einen klaren Kopf zu behalten, ist jedoch nicht leicht. Dabei kann ich Ihnen helfen.

Die so genannte Ermöglicherin

Nein, meine Gesprächspartner*innen werden von mir nicht erfahren, was sie am besten als nächstes tun sollten. Und das ist gut so, denn es ist ja ihr Weg. Hier geht es um sie im Hier und Jetzt: um ihr Denken, Fühlen, Wahrnehmen und Handeln.

Und es geht darum, wie es ganz konkret weiter gehen und in der Zukunft aussehen kann. Dazu schenke ich ihnen jede Menge Fragen. Sie wirbeln die oft festgefahrenen Denk- und Handlungsmuster durcheinander und ermöglichen neue Sichtweisen und Wege.

Kopf oder Bauch? Die Natur hat uns beides gegeben, also nutzen wir doch beides.

Etwas Theorie? Schadet nie! Ich möchte wissen, wie die Dinge zusammenhängen, und dasselbe Bedürfnis erlebe ich oft bei meinem Gegenüber. Deshalb gibt es in unserer Zusammenarbeit mindestens ein paar Häppchen theoretisches Basiswissen, und manchmal auch eine große Portion.

Je nach Thema und Kontext, in dem wir uns begegnen, klären wir zum Beispiel solche Fragen wie: Wie funktioniert gelungene Kommunikation? Wie lerne ich neue Gewohnheiten? Wie und wo laufen Entscheidungsprozesse ab? Wie und warum entstehen Konflikte?

Oft sind wir aber auch „zu verkopft und von 1000 Gedanken blockiert“, wie eine Workshopteilnehmerin einmal sagte. Wahrnehmung, Intuition und Emotionen spielen daher eine genauso wichtige Rolle in unserer gemeinsamen Arbeit.

Nun wissen Sie einiges über meine Arbeit. Sie denken, dass wir zusammenpassen? Dann freue ich mich, wenn Sie:

Wenn Sie mich erst noch etwas näher kennen lernen möchten, können Sie:

  • mich in einem kostenlosen Vorgespräch gern persönlich kennen lernen.
  • sich für meinem Newsletter Worte & Wandel-Brief eintragen. Unter dem Motto „Relevant. Bewegend. Selten“ sende ich Ihnen jedes Quartal Bemerkenswertes rund um Selbstmanagement, Karriereplanung und Vereinbarkeit sowie Veranstaltungstipps.

Einige persönliche Einblicke:

  • Ich mag Sprachen und die weite Welt. Nach dem Studium ging ich nach Russland um dort in Moskau für die Lufthansa zu arbeiten. Aber die Liebe und DIE ZEIT riefen mich bald nach Hause zurück. Umso mehr freue ich mich, der weiten Welt nun in meinen englischsprachigen Workshops in ganz Deutschland zu begegnen.
  • Den Satz „Das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt“ kenne ich sehr gut aus meinem eigenen Leben. Heute bin ich froh, dass alles so anders gekommen ist, als ich es mir vorgestellt hatte. Mehr darüber können Sie in diesem Interview erfahren.
  • Zwei wilde kleine Kerle und mein Mann bereichern mein Leben jeden Tag aufs Neue.
  • Ich bin ein echtes Nordlicht und Wahlhamburgerin. Im Urlaub darf es aber sehr gern das Gipfelkreuz sein, die Radtour durch Schweden oder die Kanutour in südlichen Gefilden. Hauptsache Natur und draußen.
  • Ich liebe es, mit Menschen zu entdecken, was in ihnen steckt und zu sehen, wie sie ihr Potenzial entfalten. Ich mag es, Augen zu öffnen und andere Sichtweisen zu ermöglichen. Deshalb bin ich Coach und Trainerin geworden.